Tierquälerei-Vorwurf: Filmpremiere abgesagt

      Tierquälerei-Vorwurf: Filmpremiere abgesagt

      Nach einem Tierquälerei-Skandal sind die Premiere und Pressetermine zu dem Hundefilm "Bailey - Ein Freund fürs Leben" kurzfristig abgesagt worden. Der auf einem Video festgehaltene Vorfall um einen Wasserstunt mit einem Schäferhund werde untersucht, hieß es in einer Mitteilung der Firmen Amblin Entertainment und Universal Pictures, wie das Internetportal Eonline.com berichtete. Das Studio Universal veröffentlichte ein Statement, in dem es heißt, der "Anschein eines leidenden Tieres" habe zwar alle Mitarbeiter niedergeschlagen gemacht, man habe aber das Versprechen bekommen, dass der Schäferhund beim Dreh nicht verletzt worden sei.